Freitag, 10. Juni 2011

Raupen, Blattläuse und Ameisen

Heute früh habe ich eine wunderschöne Raupe an einer meiner Johannisbeeren entdeckt. Wikipedia zu Folge handelt es sich dabei um die Raupe eines C-Falters, eines wunderschönen Schmetterlings! Es ist schön zu beobachten, wie jedes Jahr mehr Tiere und Insekten in unseren Garten ziehen! Der Garten ist ja noch recht neu, aber bei der Pflanzenauswahl versuche ich, immer etwas für Insekten und Vögel dabei zu haben. Einfach blühende Pflanzen, die Nektar für die Bienen bieten. Rosen, die Hagebutten ausbilden, damit die Vögel davon Nahrung haben. Felsenbirnen, deren Früchte ausser dem Menschen (aber das weiss kaum jemand, dass die Früchte essbar und sehr lecker sind!) auch den Vögeln schmecken. Lavendel und Schmetterlingsflieder für unsere zarten Freunde. Und diese kleine (oder schon grosse) Raupe bleibt als Schmetterling hoffentlich auch bei uns im Garten!


Meine Schattenmorelle hatte wieder eine Invasion an Blattläusen! Angeschleppt und gehütet von Massen an Ameisen! Dummerweise verteidigen die Ameisen die Blattläuse gegen natürliche Feinde wie Marienkäfer, so dass diese keine Chance haben, die Blattläuse zu vertilgen. Ein Leimring um dem Stamm hält die Ameisen nun fern und immer wieder sind ein paar Marienkäfer dabei zu beobachten, die Blattlausmenge zu verringern. Sie müssten allerdings bald ihren Freunden Bescheid geben, welches Festmahl dort auf sie wartet, denn alleine schaffen sie diese Menge an Blattläusen sicherlich nicht!

Meine Rosa rugosa albas beherbergen auch Blattlauszuchten von Ameisen. Da kann man allerdings nicht so leicht einen Leimring um dem Stamm machen, so dass ich beschlossen habe, dass sie dort eben wohnen dürfen. Die Rosen sehen trotzdem gut aus und eine Blüte war sogar schon zu sehen. Viele Knospen warten nur darauf, aufzugehen.

Meine kleine Hängeweide hat, wie ich gesten Abend feststellen musste, ebenfalls Ameisen mit Blattlauszucht. Dieses Jahr scheint ein gutes Jahr für Blattläuse zu sein? Heute Abend muss dort auch ein Leimring an den Stamm, so dass die Marienkäfer ihre Arbeit tun können. Einige wenige sassen schon in ihrem Schlemmermahl.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen