Sonntag, 15. April 2012

Maulwürfe auf Speed?

Einen Samstag mit Freunden, 3 Anhängerladungen mit Wurzeln und viele, viele Schubkarren später:


Bis auf 4 große Wurzeln, die wir alleine nicht bewegt bekommen, haben wir die großen Haufen auseinander sortiert, die Wurzeln und Stümpfe zur Müllkippe gefahren und die Erde und einen Haufen halb verrotteter Zweige in einem Graben, der zugeschüttet werden soll verteilt. Zu viert haben wir hart gearbeitet, aber was wir geschafft haben, kann sich sehen lassen. Hier sind die restlichen 4 Stümpfe:


Die 16 Kubikmeter Sand haben wir mit Schubkarren auf dem gesamten Grundstück verteilt, so dass sie nur noch unter gefräst werden müssen. Jetzt sieht es aus, als hätten wir Besuch von einer Horde Maulwürfe auf Speed gehabt :-).


Der Boden war zwar lehmig, aber sah dennoch nicht so schlimm aus, wie ich gedacht hatte. Mit etwas untergefrästem Sand wird die Drainage sicherlich auch besser. Der nächste Schritt ist nun auf die Firma mit der großen Fräse zu warten. Die soll Ende des Monats kommen, wenn der Boden etwas mehr abgetrocknet ist. Immerhin ist hier der Frost gerade erst aus dem Boden herausgegangen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen