Sonntag, 31. Mai 2015

Noch mehr Blüten

Ich mag alle Jahreszeiten, aber der Frühling ist doch etwas Besonderes, wenn die Natur "explodiert" und plötzlich alles blüht. Beim Spaziergang durch den Garten am Abend entdeckt man jeden Tag neue Knospen und Blüten.

Die Menge der Obstblüten lässt auf eine reiche Ernte hoffen. Allerdings habe ich das Gefühl, dass momentan kaum Insekten fliegen und es regnet ziemlich viel.

 Gårdebo sötkörsbär - Süsskirsche

 Zierapfel

 Apfelbaum

 Zierapfel

 Schattenmorelle

 Blaubeere

Apfelbaum

Freitag, 29. Mai 2015

Der neue Schuppen - Teil 3

Die letzten neun Tage im Zeitraffer:

 Löcher bohren für die Fundamente. Es war etwas feucht...

 Fundamente gekauft und neben die Löcher gelegt

 Fundamente mit Kies unterfüttert und auf eine Höhe gebracht

 Fundamente mit dem ausgegrabenen Lehm wieder eingegraben

13 Tonnen Kies geliefert bekommen

 Vlies gelegt und mit der Schubkarre 10 Tonnen Kies von der Einfahrt hinters Haus gebracht, die restlichen 3 Tonnen liegen noch in der Einfahrt

Zwei der Längsbalken sind zusammengeschraubt

Montag, 25. Mai 2015

Das Trampolin

💐Da wir für den Schuppen den Bagger schon im Garten hatten, haben wir gleich den Platz für das Trampolin vergrößert. Der bisherige Platz war genau an den Durchmesser angepasst. Das Gras ist aber in Richtung Kies gewachsen und lies sich nicht vernünftig mähen. Zudem hat der Ackerschachtelhalm sich unter dem Trampolin ausgebreitet und ich habe mehrere Tage im Sommer unter dem Trampolin gesessen und Unkraut gejätet...

Nun ist der Durchmesser um zwei Meter größer geworden und demnächst soll noch Kies nachgefüllt werden und Steine als Begrenzung gelegt werden. Mit dem Kies hatten wir uns verschätzt bzw. der Baggerfahrer hat viel tiefer ausgeschachtet, als wir gedacht haben.

 vorher

 Nach dem Baggern

 Wir hatten etwas Regen... Da stellt sich die Frage, ob wir nicht lieber einen Teich haben wollen...

 Wir haben einen Wasserablauf gegraben

 Der "Teich" läuft so langsam leer. Wir haben dann ein Drainagerohr eingegraben, damit das Wasser auch in Zukunft ablaufen kann.

 Vlies verteilt und dann kam der Kies

 Mehr Kies hatten wir leider nicht da

Nun steht das Trampolin endlich wieder und die Kinder sind glücklich. Der Kies wird im Laufe des Sommers noch aufgefüllt und die Randsteine nach und nach gelegt.

Der neue Schuppen - Teil 2

Bert, der Baggerfahrer, war da und hat gegraben. Hier ein paar vorher-nachher-Bilder.





Was ist nicht so ganz bedacht hatte, war, dass ich nun keine Wäschespinne mehr habe... Die Wäschespinne stand zwischen dem alten Schuppen und dem Carport. Mein Mann und mein Vater hatten letzte (?) Jahr ein schönes Fundament gegossen, dass wir noch mit Kieselsteinen belegt haben. Die Wäschespinne passt aber nun nicht mehr zwischen Schuppen und Carport und damit wir nicht von Hand alles ausgraben müssen, habe ich Bert gebeten, das Fundament aus der Erde zu holen. Nun brauche ich einen neuen Platz für die Spinne, aber ich weiß noch nicht genau wohin. In einer Gartenzeitschrift habe ich vor einiger Zeit weiß gestrichene Holzpfeiler gesehen, zwischen denen Wäscheleinen gespannt waren. Das sah fantastisch aus. Vielleicht wird es ja so eine Lösung? Aber das löst die Platzfrage auch nicht.

Der Rasen hat unter den Bauarbeiten etwas gelitten... Man kann gut die Fahrspuren sehen, die der Bagger im Rasen hinterlassen hat.



Vorher hatten wir einen schönen Rasen (das ganze Unkraut sieht man auf den Bildern ja zum Glück nicht ;-)). Nun werde ich wohl neuen Mutterboden bestellen müssen, die Fahrspuren auffüllen und dann neues Gras säen. Im Herbst wird davon hoffentlich nichts mehr zu sehen sein. Und vorher haben wir vor lauter Schuppen bauen sowieso keine Zeit, um den Garten zu genießen... :-).



Mittwoch, 13. Mai 2015

Der neue Schuppen - Teil 1

Das Projekt des Sommers ist ein neuer Schuppen. 25 Quadratmeter, eingeteilt in drei Abteile. Im ersten Abteil soll ein "Tischlerschuppen" seinen Platz finden, in der Mitte sollen endlich die Fahrräder einen Unterstand bekommen und im dritten Abteil sollen Gartengeräte etc. untergebracht werden. Seit Kurzem ist ein solcher Schuppen in Schweden von der Baugenehmigung befreit. Man muss nur einen Antrag stellen, der aber meistens problemlos genehmigt wird. Da der Schuppen nur 1m von den beiden Nachbargrundstücken entfernt stehen soll, mussten wir die Zustimmung der Nachbarn einholen.

Die Zustimmung haben wir problemlos bekommen und den Startbescheid für den Bau von der Stadt ebenfalls. Nun muss noch der alte Schuppen abgebaut werden, der Boden ausgeschachtet, die Fundamente eingegraben, der Kies aufgefüllt und der Schuppen gebaut werden. Nichts leichter als das.... *Ironieoff*. Tatsächlich habe ich ziemlich Manschetten vor dem Bau, aber wir bekommen das schon irgendwie hin.
Der Schuppen steht in Einzelteilen schon seit Mitte April in unserer Einfahrt. Verständlicherweise können wir momentan weder Einfahrt noch Carport benutzen...


Den alten Schuppen wollten Freunde von uns als Fahrradschuppen haben, so dass wir ihn nur abbauen mussten. Hier ein "Vorher-Bild" des alten Schuppens, der Sandkasten ist schon abgebaut.



Und hier der Abbau des Schuppens.




Nachdem der Schuppen und der Sandkasten dann abgebaut waren, hatten wir viel Licht und Platz eben dem Haus. Doch bald kommt der neue Schuppen, und der ist riesig...



Sonntag, 10. Mai 2015

Nistkastenstreitigkeiten

Fiete, unser Trauerschnäpper von letztem Jahr, ist wieder zurück! Vergangene Woche haben wir ihn mehrfach an unterschiedlichen Stellen im Garten gesehen. Und er scheint sich ganz genau an "seinen" Nistkasten zu erinnern, denn er hat ihn gleich inspiziert.


Was er darin vorgefunden hat, hat ihn nicht sonderlich erfreut, denn ein Blaumeisenpärchen hat schon vor einigen Wochen diesen Nistkasten bezogen.

Und die Blaumeisen sind nicht besonders erfreut über die Konkurrenz, verständlicherweise. Nun kommt es hier in der Birke und den Bäumen der Umgebung zu heftigen Kämpfen zwischen Schiete-Fiete und den Blaumeisen. Momentan ist es ausgeglichen, was mich wundert, denn die Blaumeisen sind zu zweit und Fiete ist (noch) alleine.

Mal schauen, wer den Kampf gewinnt. Warum Fiete nicht einfach in einen der anderen leeren Kästen in unserem Garten zieht, ist mir ein Rätsel. Gerade dieser Kasten widerspricht so ziemlich allen "Vorschriften" über das Aufhängen von Nistkästen. Er hängt IN einer Birke mit dichten Zweigen, OHNE freies Einflugloch, dafür MIT treppenartigen Zweigen als Aufstiegshilfe für Nachbars Katzen...

Soweit ich weiß,  sind noch 3 Nistkästen im Garten unbewohnt. Einer davon hängt auch in einer Birke, mit freierem Einflugloch.

Fortsetzung folgt...

Mittwoch, 6. Mai 2015

Blüten

Ein Spaziergang durch den Garten hat gezeigt, dass es wirklich Frühling wird. Der Pfirsich steht in voller Blüte, die Schachbrettblume blüht auch. Allerdings dachte ich, ich hätte eine dunkle Schachbrettblume gekauft, nun blüht sie weiß.




 Apfelbaum

 Pfirsich

 Pfirsich

Zierapfel

Sonntag, 3. Mai 2015

Terrasse

Dieses Wochenende haben wir die Terrasse sommerfein gemacht. Am Samstag haben wir geschrubbt und am Sonntag die Möbel vom Dachboden heruntergeholt und einen kleinen Blumentopf mit einer Margerite bepflanzt. Nun warten wir nur noch auf wärmeres Wetter, damit wir die Terrasse auch genießen können. Momentan ist die Vorhersage Regen, Regen, Regen...

 Beim Scheuern mit dem Schrubber...

 So sah die Terrasse vor dem Schrubben aus. Auf dem Bild kann man es gar nicht so gut erkennen, aber sie war wirklich sehr schmutzig.

 Nach dem Schrubben sieht sie wieder braun aus :-).

 Hier kommt der zweite Teil des Vorher-Nachher-Bildes.

Und fertig mit Tisch und Stühlen. Jetzt fehlt nur noch die Wärme. Und eine neue Kissenbox, denn die alte ist nicht mehr dicht.